Am Morgen ging es um 8:30 Uhr los bis zum Wai-O-Tapu Thermal Wonderland. Der dortige Geysir Lady Knox wird täglich um 10:15 mit Seife zum Ausbruch gebracht. Dass der Ausbruch mit Seife funktioniert, haben Gefangene mal rausgefunden, als sie an dieser Stelle Kleider waschen mussten. 

Nach dem Schauspiel schlenderten wir noch ein wenig durchs Termal Wonderland und bestaunten die unterschiedlichen Farben des Wassers und der Steine.

 

 

Dann ging die Reise weiter Richtung Taupo, wo wir vorher noch einen Stopp bei den Huka Falls machten.

Nach Sushi-Essen in Taupo fuhren wir weiter Richtung Süden in den Tongariro Nationalpark, wo wir unser Nachtlager in Ohakune aufgeschlagen haben. Eigentlich sind wir hierher gekommen, weil wir morgen das Tongariro Crossing machen wollten. Doch leider haben sich die Wetteraussichten wieder verschlechtert und sie erwarten am Morgen auf dem Red Crater -12 Grad – so warme Kleider haben wir nicht dabei und da wir beide noch nicht ganz gesund sind, lassen wir es lieber sein. Was wir als Alternative machen werden, könnt ihr morgen hier lesen 🙂