Auf dem Weg nach Greymouth sind wir beim ersten Stopp zu den Seals in der Nähe von Westport gefahren. Wir standen an den Felsen und haben sie zuerst fast nicht gesehen. Erst mit längerer Beobachtungszeit haben wir dann auch kleine Seehunde mit den Mamis gesehen. Einfach süss!

  

Anschliessend fuhren wir zu den Pancakes Rocks (was die alles für Namen vergeben…). Die Natur hat hier was wunderschönes erschaffen. Felsen, die aus dem Meer heraustürmen und vom Wasser über ewige Jahre geformt und ausgespült wurden.

  

 

Die Zeit lässt uns leider keine Wahl – wir müssen das Schöne der Küste verlassen und wieder in den Camper sitzen. Greymouth und einen Apero mit dem Schweizer Ehepaar warten auf uns. Bei der Ankunft regnet es wieder einmal. Aber wie das Wetter hier so ist – April in der Schweiz ist ein Segen! – bald hört es auf. Nach dem Abendessen sehen wir aus dem Fenster einen Rotstich am Himmel – das Meer gleich hinter dem Camper – ab an den Strand und kitschige Fotos knipsen – was für einen herrlichen und traumhaften Sonnenuntergang – sowas meinen wir noch nie gesehen zu haben.